WELCHE FOLGEN HAT DER KLIMANOTSTAND FÜR SAARBRÜCKEN?


Nach Konstanz, Kiel und weiteren Gemeinden und Kommunen ist Saarbrücken jetzt die 11. Stadt in Deutschland, die den Klimanotstand ausruft. Klingt beim ersten Mal hören schon etwas bedrohlich. Aber ist es das auch? Wir haben das alles mal kurz zusammengefasst.

(FÜR MOBILGERÄTE) Zum Anhören des Beitrags "Listen in Browser / Im Browser anhören" klicken)

Hier auch nochmal als Text zum Nachlesen:


Was ist der Klimanotstand?


So wild, wie sich das anhört, ist das gar nicht. Notstand klingt zwar erst immer nach einem üblen Szenario, aber beim Klimanotstand ist ja erst mal nichts passiert. Es gibt auch keine klaren Einschränkungen oder Regeln, die bei solch einer Entscheidung plötzlich greifen. Es liegt dann an den Regierenden, was passieren wird. Es kann eben sein dass jetzt klare Schritte vorgegeben werden, um die Klimabilanzen zu verbessern. Es kann aber auch genausogut sein, dass hier nur ein "Symbolischer Effekt" erzeugt werden soll.


Konstanz war ja die erste Stadt in Deutschland, die solch einen Notstand ausgerufen hat und die gehen zum Beispiel tatsächlich zusätzliche Schritte. So ist dort vorgeschrieben worden, dass Neubauten bald nur noch durch klimaneutrale Energie versorgt werden sollen. Der Bürgermeister von dort kündigte sogar an, auf seinen Dienstwagen zu verzichten. So hat das eben Konstanz gemacht.


Also da gibts keine klare Definition, das muss jede Stadt oder Gemeinde für sich selbst festlegen.


Gibt es schon konkrete Pläne für Saarbrücken?


Die Grünen hatten diesen Klimanotstand gefordert und die haben in einer Mitteilung geschrieben, dass nun künftig bei allen Entscheidungen, die in Saarbrücken gefällt werden IMMER auch die Auswirkungen auf den Umwelt-, Klima- und Artenschutz berücksichtigt, und dann auch konkrete Ziele zur Bekämpfung des Klimawandels definiert werden müssen. Außerdem wird hier auch der ÖPNV angesprochen. Der soll einfach attraktiver und günstiger sein. Da werden unter anderem auch 1 Euro Tickets für Bus und Bahn, und kostenlose Tickets für Schüler und Studenten vorgeschlagen. So will man unter anderem die Mobilitätswende angehen.

IMPRESSUM:

CityRadio Saarland GmbH

Zeppelinstr. 10

66740 Saarlouis

Geschäftsführer: Michael Haubrich

Telefon: 06831 / 96 17 515

redaktion@cityradio-saarland.de

  • Weiß YouTube Icon